Grafomotorik / Graphomotorik

für Kinder mit graphomotorischen Störungen, bei Schreibauffälligkeit, wie: Schwungübungen, Übungsmaterialien zur Feinmotorik und Grobmotorik, auch Kopier-Vorlagen Wir entwickeln

Lernspiele und Arbeitsmaterialien

(Kopiervorlagen, Holzspiele etc.) Für Eltern, Kindergarten, Vorschule und Grundschule. Für

Logopädie, Ergotherapie, Sprachtherapie und Lerntherapie

zur

Wahrnehmungsförderung

, wie: Visuelle Wahrnehmungsförderung (visuelles Gedächtnis, visuelle Differenzierung, visuelle Figur- Grundwahrnehmung) Auditive Wahrnehmungsförderung (auditives Gedächtnis, auditive Differenzierung, auditive Figur- Grundwahrnehmung) Raumwahrnehmung Auge-Hand-Koordination Orientierung in Raum und Lage - Richtungssinn Serialität Taktil-kinästhetische Wahrnehmungsförderung.

Sprachförderung (Kindergarten, Vorschule und Schule)

- wie: Spiele zur Förderung der Sprachkompetenz, zum Textverständnis, Sprechanlässe, Mundmotorik, Wortfindung, auch Kopiervorlagen - bei Kindern mit Sprachschwierigkeiten - auch für Aphasie (Patienten nach Schlaganfall) Konzentration wie: auditive und visuelle Aufmerksamkeit und Konzentration und Differenzierung

Lese- Rechtschreib-Förderung

wie: Lesespiele, Lesetexte (lautgetreue Texte), handelndes Lesen, Buchstabenspiele, Silbenspiele, Grammatikspiele, Rechtschreibspiele bei speziellen Rechtschreibproblemen - für Kinder mit LRS Die Gramatikspiele eignen sich auch für ältere Schülerinnen und Schüler. und Spiele und Arbeitsmaterialien (Übungsmaterial) zum Rechnen mit allen Sinnen, wie: Mengen erfassen und benennen, Bedeutung der Rechenzeichen plus, minus, mal, geteilt, Rechnen im Zahlenraum bis 20, Rechnen im Zahlenraum bis 100, Spiele zum kleinen Einmaleins, zur Zeitmessung (Uhrzeit), zu Zahlenräumen bis 20, Zahlenräumen bis 100, sowie Kopiervorlagen Zu allen Bereichen:

Fachliteratur für Ergotherapeuten, Logopäden, Sprachtherapeuten und Lerntherapeuten

Webhosting Hamburg
Webdevelopment Hamburg

Satzbau, Zeitformen ...

Zurück zum Produkt-Ratgeber


Die Kinder

... verfassen ungern eigene Texte

... tun sich schwer beim Schreiben von Aufsätzen

... können sich die Reihenfolge Subjekt, Prädikat, Objekt nur schwer merken

Beispiel: Klara geht in den Kindergarten jeden Morgen - statt: Klara geht jeden Morgen in den Kindergarten.

Produktempfehlung:

U602/1 Wann und wo legen Hunde Eier?
KD01 Geschichten ohne Ende



Die Kinder

... haben Mühe, die richtige Personalform des Verbs zu finden (Deklinieren von Verben).

Beispiel: gehen - ich gehe, du gehst, er/sie/es geht, wir gehen.

Produktempfehlung:

U609 Höchst persönlich!


Die Kinder

... haben beim Schreiben von freien Texten (Aufsätzen) Schwierigkeiten die Zeitform einzuhalten

... können einen vorgegebenen Satz nur mit Mühe in eine andere Zeitform (z. B. von der Gegenwart in die

Vergangenheit) übertragen

... können die Zeitform nicht benennen.

Produktempfehlung:

U623 GESTERN-HEUTE-MORGEN


Die Kinder

... verwechselm beim Sprechen und Schreiben die Präpositionen 'zu' und 'nach'.

Produktempfehlung:

U615 ZU Moni NACH München
[nach oben]